Banner: Nectar Multivitamine, D3/K2 Vitamins und D3/K2 Drops Banner: Nectar Multivitamine, D3/K2 Vitamins und D3/K2 Drops

Vitamine

Filtern
    3 Produkte

    Muss Vitamin D3 mit Öl eingenommen werden?

    Zum Beitrag

    Omega-3 und Vitamin D: Das musst Du wissen!

    Zum Beitrag

    Vitamin D3 und Testosteron: Alle Fakten

    Zum Beitrag
    Banner: Prozentzeichen vor Explosion mit rotem Pulver
    Nur für begrenzte Zeit
    Die besten Deals
    Entdecke jetzt unsere unglaublichen Angebote und spare bei deinen Lieblingsprodukten.
    Zu den Angeboten

    Vitamine sind essentielle Nährstoffe, die der Körper in kleinen Mengen benötigt, um eine Vielzahl von biologischen Funktionen auszuführen. Sie sind in zwei Hauptgruppen unterteilt: fettlösliche und wasserlösliche Vitamine.

    Fettlösliche Vitamine

    Fettlösliche Vitamine sind in Fett und Ölen löslich und werden im Körper gespeichert. Sie umfassen die Vitamine A, D, E und K.

    Vitamin A

    Vitamin A ist wichtig für das Wachstum und die Entwicklung, die Erhaltung des Immunsystems und das Sehvermögen. Es kommt in tierischen Lebensmitteln wie Leber, Milch und Eiern vor, sowie in pflanzlichen Lebensmitteln wie Karotten, Süßkartoffeln und Spinat.

    Vitamin D

    Vitamin D spielt eine entscheidende Rolle bei der Knochengesundheit, indem es die Aufnahme von Kalzium im Körper fördert. Es kann durch Sonnenlichtexposition und den Verzehr von fettem Fisch, Lebertran und angereicherten Lebensmitteln synthetisiert werden.

    Vitamin E

    Vitamin E ist ein starkes Antioxidans, das Zellen vor Schäden durch freie Radikale schützt. Es ist in Nüssen, Samen, Pflanzenölen und grünem Blattgemüse zu finden.

    Vitamin K

    Vitamin K ist entscheidend für die Blutgerinnung und die Knochengesundheit. Es kommt in grünem Blattgemüse, fermentierten Lebensmitteln und tierischen Produkten wie Leber und Eiern vor.

    Wasserlösliche Vitamine

    Wasserlösliche Vitamine lösen sich in Wasser auf und werden vom Körper nicht gespeichert. Sie müssen daher regelmäßig über die Nahrung aufgenommen werden. Dazu gehören die B-Vitamine und Vitamin C.

    Vitamin B1 (Thiamin)

    Thiamin ist wichtig für den Energiestoffwechsel und das Nervensystem. Es ist in Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Nüssen und Fleisch enthalten.

    Vitamin B2 (Riboflavin)

    Riboflavin ist am Energiestoffwechsel und an der Funktion von Antioxidantien beteiligt. Es kommt in Milchprodukten, Eiern, Fleisch und grünem Blattgemüse vor.

    Vitamin B3 (Nicotinsäure, Niacin)

    Niacin spielt eine Rolle bei der Energieproduktion und der DNA-Reparatur. Es ist in Fleisch, Fisch, Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten zu finden.

    Vitamin B5 (Pantothensäure)

    Pantothensäure ist für die Synthese und den Abbau von Fettsäuren erforderlich. Es kommt in Fleisch, Gemüse, Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten vor.

    Vitamin B6

    Vitamin B6 ist an der Produktion von Neurotransmittern und roten Blutkörperchen beteiligt. Es ist in Fisch, Geflügel, Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten enthalten.

    Vitamin B7 (Biotin, Vitamin H)

    Biotin ist für den Stoffwechsel von Fettsäuren, Aminosäuren und Glukose notwendig. Es spielt auch eine wichtige Rolle für die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln. Biotin ist in Eiern, Nüssen, Samen, Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten zu finden.

    Vitamin B9 (Folsäure)

    Folsäure ist essentiell für die DNA-Synthese und die Bildung roter Blutkörperchen. Es ist besonders wichtig für Schwangere, um das Risiko von Geburtsfehlern zu verringern. Folsäure kommt in grünem Blattgemüse, Hülsenfrüchten, Nüssen und angereicherten Getreideprodukten vor.

    Vitamin B12

    Vitamin B12 ist wichtig für die Bildung roter Blutkörperchen, die Funktion des Nervensystems und die DNA-Synthese. Es kommt fast ausschließlich in tierischen Lebensmitteln wie Fleisch, Fisch, Eiern und Milchprodukten vor, weshalb Vegetarier und Veganer auf angereicherte Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen sollten.

    Vitamin C (Ascorbinsäure)

    Vitamin C ist ein starkes Antioxidans, das das Immunsystem unterstützt und zur Kollagenbildung beiträgt. Es ist auch an der Eisenaufnahme beteiligt. Vitamin C kommt in Obst und Gemüse wie Zitrusfrüchten, Beeren, Kiwis, Paprika und Brokkoli vor.